Silvia Turetta (BZ): CD-Präsentation “The Moon”

M

Nächste Aufführung in ...

18
Tage
21
Stunden
59
Minuten
26
Sekunden

Silvia Turetta ist dem Südtiroler Publikum schon seit einigen Jahren bekannt. Als Sängerin der Folk/Pop-Band Color Colectif sammelte sie Erfahrung mit Konzerten im In-und Ausland und war bereits auf dem Album “Hot Air Balloons” (2016) zu hören.
 
In der Carambolage präsentiert Silvia ihre erste Solo-EP mit sechs selbst geschriebenen Songs, arrangiert und aufgenommen mit befreundeten Musikern. 

Auf “The Moon” erzählt sie Geschichten, sorgfältig verwoben zwischen Pop-Balladen und Blues, jazzigen Klängen und Ethnobeats. Ihre narrativen Texte und die klare, offene Stimme führen durch einen warmen und geerdeten Sound, und erlauben doch Momente von Zerbrechlichkeit.

Vor der Präsentation der CD eröffnet sie das Konzert im Duo mit dem Gitarristen Manuel Mazzocchi. Freuen Sie sich auf einen Abend mit beseelter Musik.

Reservierung

Eintrittskarte

15,00 €

Reduziert

10,00 €
Samstag, 10. Februar 2018
21:00 Uhr

Ähnliche Events

Abos

ABO 3

(persönlich)
30 €

ABO 10

(persönlich)
90 €

ABO 10

(übertragbar)
110 €

Unser ABO gilt auch im Theater in der Altstadt Meran, in der Dekadenz Brixen und im Stadttheater Bruneck.

Mit unserem ABO erhalten Sie ermäßigten Eintritt bei den Aufführungen der Vereinigten Bühnen Bozen VBB. Ebenso erhalten VBB-Abonnenten bei uns ermäßigten Eintritt. Geben Sie dies bei der Reservierung an und weisen Sie Ihr ABO an der Kasse vor.

Aktuelles Programm

Aktuelles Programm als PDF zum Downloaden

Statistik Saison 2016/2017

Comedy
182
KünstlerInnen
Comedy
12
Verschiedene Nationen
Comedy
98
Veranstaltungen
Comedy
8289
Zuschauer

Newsletter

Gerne senden wir Ihnen regelmäßig Informationen zu den aktuellen Programmen & News. Abonnieren Sie hier kostenlos unseren Newsletter.

Die Carambolage dankt

Sponsored by Alperia, ITAS Assicurazioni Versicherungen, Kreatif, Kuen Walter, Mediocredito Investitionsbank, Niederstätter AG, Parkhotel Laurin, Pompadour, Tecnomag, Wirtshaus Vögele.
Unterstützt von den Kulturassessoraten des Landes und der Stadt Bozen.