DEJA VU (BZ/I/A)

M

Nächste Aufführung in ...

22
Tage
11
Stunden
40
Minuten
14
Sekunden

Gianni Ghirardini: guitar, voice, dobro
Franz Zanardo: guitar, voice
Evi Mair: voice
Alex Grinzato: voice 

Special Guests
Anna Widauer: voice
Ina Pross: voice
Mattia Martorano: violin 

Die Formation DEJA VU entführt uns mit ihrem Musikprojekt in die Hippie-Ära der Westküste. Originalgetreu akustisch präsentieren sie die bekanntesten Songs der legendären Band CROSBY STILLS NASH & YOUNG, die ihre Karriere beim Woodstock-Festival ‘69 begann.
Zwei Gitarren und zwei Stimmen genügen, um eine unvergessliche Zeit heraufzubeschwören, in deren Mittelpunkt die Musik mit wichtigen Boschaften stand: Friede, Freiheit, Brüderlichkeit. 

Beim Konzert in der Carambolage holt die Band einige Special Guests mit auf die Bühne: die Ethno-Jäzz-Sängerin Anna Widauer aus Österreich, die Rockröhre Ina Pross und den Violinisten Mattia Martorano aus Padova.

Reservierung

Eintrittskarte

15,00 €

Reduziert

10,00 €
Montag, 11. Dezember 2017
21:00 Uhr

Ähnliche Events

Abos

ABO 3

(persönlich)
30 €

ABO 10

(persönlich)
90 €

ABO 10

(übertragbar)
110 €

Unser ABO gilt auch im Theater in der Altstadt Meran, in der Dekadenz Brixen und im Stadttheater Bruneck.

Mit unserem ABO erhalten Sie ermäßigten Eintritt bei den Aufführungen der Vereinigten Bühnen Bozen VBB. Ebenso erhalten VBB-Abonnenten bei uns ermäßigten Eintritt. Geben Sie dies bei der Reservierung an und weisen Sie Ihr ABO an der Kasse vor.

Aktuelles Programm

Aktuelles Programm als PDF zum Downloaden

Statistik Saison 2016/2017

Comedy
182
KünstlerInnen
Comedy
12
Verschiedene Nationen
Comedy
98
Veranstaltungen
Comedy
8289
Zuschauer

Newsletter

Gerne senden wir Ihnen regelmäßig Informationen zu den aktuellen Programmen & News. Abonnieren Sie hier kostenlos unseren Newsletter.

Die Carambolage dankt

Sponsored by Alperia, ITAS Assicurazioni Versicherungen, Kreatif, Kuen Walter, Mediocredito Investitionsbank, Niederstätter AG, Parkhotel Laurin, Pompadour, Tecnomag, Wirtshaus Vögele.
Unterstützt von den Kulturassessoraten des Landes und der Stadt Bozen.